Kooperationsvereinbarung mit der KLIMA ARENA zum Wohl der Vereine

Was soll der organisierte Sport mit den Themen Klima, Umweltschutz und Nachhaltigkeit? Die Antwort der Sportkreise Heidelberg, Mannheim und Sinsheim lautet einhellig: „Wir müssen uns mit dieser Thematik auseinandersetzen, sie in die Vereine bringen und mit unterschiedlichen Projekten und Maßnahmen aktiv werden.“ Der Sport müsse noch stärker Themen der Nachhaltigkeit in seinem Tun verankern und fördern, sowie die ökologischen Fußabdrücke reduzieren.

Mit den drei Sportkreisvorsitzenden, Dr. Sabine Hamann (Mannheim), Gerhard Schäfer (Heidelberg) und Willi Ernst (Sinsheim) stimmte auch der Vorstandsvorsitzende Dr. Bernd Welz überein, der gerne die Kompetenzen und Möglichkeiten der Sinsheimer KLIMA ARENA dafür einbringen möchte. Im Rahmen eines gemeinsamen Termins in der KLIMA ARENA unterzeichneten die drei Vorsitzenden sowie Dr. Welz schließlich die jeweiligen Vereinbarungen.

„Die KLIMA ARENA ermöglicht als Begegnungs-, Lern- und Erlebnisort zu den Themen Klimawandel und Nachhaltigkeit vielfache Aktions- und Motivationsmöglichkeiten für alle Altersgruppen“, bot Dr. Welz seine Einrichtung an. Sie könne die Schnittstelle der künftigen Zusammenarbeit sein. Das große Ziel der Vereinbarung ist, das Bewusstsein für den Schutz der Umwelt und des Klimas zu erhöhen, Menschen in den Vereinen zum Handeln zu motivieren und zu einem aktiven Mitgestalten einer nachhaltigen und klimaneutralen Zukunft zu befähigen.

„Dies können künftig die 1045 Sportvereine der drei Sportkreise mit ihren mehr als 335.000 Mitgliedern in Anspruch nehmen,“ kommentierte Willi Ernst die Basis und die Reichweite der Zusammenarbeit.

Gerhard Schäfer vom Sportkreis Heidelberg wies darauf hin, dass es zwar schon Sport-Umwelt-Teams im Stadtbereich von Heidelberg gebe, nun aber mit den Angeboten der KLIMA ARENA eine weitere große Stufe in die Entwicklung zu mehr Umweltbewusstsein führe.

Sabine Hamann vom Sportkreis Mannheim regte einen baldigen „Kick-Off“ an: „Der Sport ist ein wichtiger Player auf dem Weg zu nachhaltigem Handeln, denn dort treffen Energie, Ehrgeiz, Engagement und ein starkes Gemeinschaftsgefühl aufeinander. Der gemeinwohlorientierte Vereinssport steht quasi schon in den Startlöchern.“

Interessierte aus den Vereinen sollen sich daher schon am 15. Oktober zur Auftaktveranstaltung treffen, um die Themen Sport und Umwelt in den Mittelpunkt zu rücken und mit Unterstützung kompetenter Experten aufzeigen, welche Möglichkeiten Vereine haben, ihr Handeln im Sinne der Nachhaltigkeit auszurichten. Die Einladung mit dem detaillierten Ablauf zur Kick-Off-Veranstaltung im Oktober geht den Vereinen noch im Juni 2022 zu. Schnell sein lohnt sich, denn die Teilnehmerzahl ist insgesamt auf 80 Personen begrenzt.

Neben solchen gemeinsamen Formaten werden die drei Sportkreise zusammen mit der KLIMA ARENA auch regional unterschiedliche Angebote vereinbaren, die sich an den jeweiligen Bedarfen der angeschlossenen Vereine und ihrer Mitglieder orientieren.

Mit den altersgerechten und pädagogisch aufgebauten Angeboten der KLIMA ARENA haben die Sportkreise die Chance, zusammen mit den Vereinsjugenden Kinder und Jugendliche früh zu sensibilisieren. Dies ist für den Sportkreis Sinsheim ein wichtiges Ziel der Kooperation und wir werden die Maßnahmen im Rahmen unserer Initiative "Neue Wege im Sport" weiterverfolgen und in das Paket integrieren.

Diese Initiative ist ein weiterer wichtiger Schritt in der harmonischen nachbarschaftlichen Zusammenarbeit der drei Sportkreise zum Wohl der Sportvereine des Rhein-Neckar-Kreises und ein Zeichen, dass die Sportkreise auch bei diesen Herausforderungen Unterstützung und Hilfe anbieten, die nicht unmittelbar sportspezifisch sind.

 
zur BSB-Webseite

Suche nach Sportvereinen

Ergebnis: 0 von 0 Vereine gefunden.
    VEREINE
    VEREINE

    Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos.

    OK